Heldenreise nach Joseph Campbell

gepostet am 10. November 2015
aktualisiert am 20. Juni 2024

Die Heldenreise, auch Monomythos genannt, wurde ursprünglich von James Joyce geprägt und bezeichnet die Taten eines Helden auf einer Heldenreise. Joseph Campbell hat die Stationen einer Heldenreise genauer erforscht. In diesem Fritz Tipp erkläre ich euch, warum uns Geschichten wie Herr der Ringe oder Star Wars von Kindheit an faszinieren.

Inhalt

Was ist die Heldenreise?

Heldenreise Definition

Joseph Campbell definiert die Heldenreise (Monomythos) als einen archetypischen Prozess. Es handelt sich um eine Reise, auf der der Held sich von der gewohnten Welt entfernt, zahlreiche Prüfungen und Herausforderungen meistert, in Kontakt mit spirituellen Kräften und Weisheiten kommt und schließlich als transformierte Person in die Alltagswelt zurückkehrt.

Quelle: Joseph Campbell – Der Heros in tausend Gestalten

Heldenreise am Beispiel Herr der Ringe

Die Heldenreise läuft immer nach demselben Muster ab, tritt aber in den unterschiedlichsten Variationen auf. Wir glauben immer wieder unterschiedliche Filme zu sehen oder Romane zu lesen, im Kern läuft aber immer dasselbe archetypische Prozess ab. Hier am Beispiel Herr der Ringe dargestellt:

Paradies

Die Reise der Helden beginnt immer im Paradies, in seiner gewohnten Welt. Der Held wird vorgestellt in der Welt, in der er lebt. Alles ist gut, wie bei den Hobbits im Auenland.

Katalysator

Der Held wird durch einen Schicksalsschlag oder ein existenzielles Problem aus der gewohnten Bahn geworfen. Der Ring taucht auf und muss zerstört werden. Nach erster Verweigerung beginnt die (unfreiwillige) Reise.

Beistand

Der Held muss die Reise zum Glück nicht allein bestehen und erhält Beistand durch einen Mentor. Der Mentor ist ein Wissender, er kennt beide Welten, die alte und die neue. Zauberer (Gandalf der Weiße), Zwerge und Elben begleiten den Helden auf seinem Weg.

Heldenreise nach Franz Kasperski. Quelle: Franz Kasperski.
Heldenreise nach Franz Kasperski. Quelle: Franz Kasperski.

Prüfungen

Der Held durchläuft eine Phase der Prüfungen und Bewährungsproben und meistert sie entweder oder geht unter. Der Hobbit Bilbo nimmt seine Reise auf und muss unzählige Prüfungen bestehen, bei denen es um Leben oder Tod geht. Verbündete und Feinde werden nach und nach als solche erkannt.

Zuspitzung

Alles läuft auf die große Endprüfung bzw. den Endkampf hinaus. Das Vordringen zur tiefsten Höhle steht bevor. Der Held begegnet seinem Antagonisten und seinem inneren Feind. Der Ring muss im Vulkan versenkt werden und die scheinbare Übermacht der Feinde muss besiegt werden – die entscheidende Prüfung.

Ankommen

Wenn der Held alle Prüfungen bestanden hat, kommt er am Schluss in einer Art gelobtem Land an. Bilbo reist in den äußersten Westen. In der Moderne findet diese Odyssee innerlich statt: Der Held kommt am Schluss bei sich selbst an, bei einem neuen Selbst. Am Ende ist der Held persönlich gereift und befindet sich in einer neuen Situation.

„Experten-Plattformen gibt es viele, aber nur wenige sind in der Lage über Jahre das Niveau von Fritz Führungskreise beizubehalten. Ausgewählte Gastreferenten, interessante Fallbeispiele und nicht zuletzt die hohe Fachkompetenz von Patrick Fritz, machen diese Plattform zu etwas besonderem. Dabei schafft Patrick durch seine offene Art eine vertrauensvolle Kultur, in der ein ehrlicher Austausch möglich ist. “

Andreas Marosch
Leiter Marketing & Kommunikation
GRASS GmbH

Heldenreise am Beispiel Star Wars

Soweit bekannt, hat sich George Lucas, der Schöpfer des Star Wars Universums, bei George Campbell inspirieren lassen und seine Geschichte entsprechend der Heldenreise aufgebaut.

  1. Paradies: Der junge Luke Skywalker lebt auf dem Wüstenplaneten Tatooine und hat das Gefühl, dass er für Größeres bestimmt ist.
  2. Katalysator: Als er von den Droiden R2-D2 und C-3PO eine Nachricht von Prinzessin Leia erhält, wird er in das Abenteuer hineingezogen und entscheidet sich, sie zu retten.
  3. Beistand: Luke schließt sich dem Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi an, der ihn in der Macht unterrichtet und ihm hilft, seine Fähigkeiten zu entwickeln.
  4. Prüfungen: Luke muss viele Prüfungen bestehen, darunter den Angriff des Todessterns und das Duell mit Darth Vader.
  5. Zuspitzung: In seinem finalen Kampf gegen Darth Vader erkennt Luke, dass er seinem Vater gegenübersteht und dass er das Gute in ihm finden kann.
  6. Ankommen: Nachdem er den Todesstern zerstört und die Rebellen zum Sieg geführt hat, kehrt Luke als transformierte Person zurück, um seine neu gewonnenen Fähigkeiten für das Wohl der Gemeinschaft einzusetzen.

In folgendem Video kannst du Joseph Campbells Heldenreise am Beispiel Star Wars auch mit entsprechenden Bildmaterial nachvollziehen:

Mythologeme als Salz in der Heldenreise

Als Ergänzung zur Heldenreise können Mythologeme hilfreich sein. Dabei handelt es sich um grundlegenden Elemente, Muster oder Motive innerhalb einer Mythologie, die immer wieder vorkommen und natürlich in keiner Heldenreise fehlen dürfen:

Mythologeme als Salz in der Heldenreise. Quelle: Franz Kasperski.
Mythologeme als Salz in der Heldenreise. Quelle: Franz Kasperski.

Wer vor seinem geistigen Auge Romeo und Julia durchgeht, wird schnell bemerken, dass alle Punkte in einem Stück abgedeckt sind. Auch in den allermeisten Heldenreisen kommen diese Grundmotive vor.

Man könnte sagen, dass die Heldenreise ein Beispiel für ein Mythologem ist, aber nicht alle Mythologeme sind Teil der Heldenreise.

Nadine Leitner

„Sehr praxisnah und somit wirklich greifbar werden Themen im Berufsalltag mit MitarbeiterInnen und Kollegen/Kolleginnen herangeführt. Die Tage im Führungskreis für High Potentials sind absolut faktenbasiert, auch provozierend und vor allem menschlich gestaltet. So kommt man mit handfesten Grundlagen im Alltag weiter und entwickelt sehr schnell ein persönliches Gefühl für seinen eigenen Führungsstil. Egal ob man bereits Führungskraft ist oder noch auf dem Weg dorthin – von Termin zu Termin erkennt man sehr schnell wo das eigene Potential steckt und wohin die Reise für Jeden individuell hingehen kann. Mir gefällt besonders der Mix an unterschiedlichen und spannende Persönlichkeiten an Referenten/Referenntinnen als auch TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Positionen und Branchen. “

Nadine Leitner
Produktmanagerin
Alma

Geschichten inszenieren lernen

In der Arbeitswelt werden Geschichten produziert, die nicht haften bleiben, schon gar nicht in Bewegung setzen. Nicht dass es keine Geschichten gibt, aber die richtige Inszenierung wird sträflich vernachlässigt, wie das folgenden Video wunderbar unterstreicht:

Bei der Veranstaltung Geschichten inszenieren lernen haben wir gemeinsam mit Theaterregisseur Franz Kasperski erarbeitet, was es braucht, damit Geschichten lebendig werden:

Ambivalenzen einbauen – Authentizität – Clou – Emotionen einbauen & wecken – Erzähle Geschichte – Feedback einfordern – Fokussieren – Gefühle wecken – Geschichte statt Ereignis – Geschichte statt Serie von Bullet-Points – Geschichten schaffen Beziehungen – Held kreieren & finden – Heldin/Held personalisieren – Hinweis mit Kamera à zeigt Person im privaten Raum – Kein Ereignis-„Hick-Hack“ – Kein Powerpoint – Lesbarkeit – Links anfangen – Make a point – Monomythen – More drama Baby – Mythologeme nicht (zu) offensichtlich einbauen – Ohne Emotionen wird es nix – Ohne Ort und Zeit sind Geschichten schwer einzuordnen (essentiell) – O-Ton bringt Abwechslung – Personalisieren – Personen einbauen – Persönliche Überzeugung – Position im Raum à links vorne – POST IT auf Zeitstrahl – Querdenken – Reise – Roter Faden – Sinn vermitteln & finden – Spannung aufbauen von Ereignis à Geschehen à Geschichte – Sprich in Bildern, die Sinn machen und Menschen emotional ansprechen – Timeline erstellen – Wiedererkennungswert – Zuhörer auf eine Reise mitnehmen – Zusammenhang

Fazit – Heldenreise und Business?

Nicht nur in Change-Prozessen stellt sich immer wieder die Sinn-Frage. Warum müssen wir uns verändern? Warum brauchen wir mehr Umsatz? Warum müssen wir schneller werden? Als Antwort kann man über Zahlen argumentieren und dadurch Veränderungsdruck erzeugen.

Vielleicht kann aber auch die Heldenreise, geschickt vermischt mit einzelnen Mythologemen helfen, den Change-Prozess an sich begreifbar zu machen. So kann eine Dramaturgie für Change-Prozesse entwickelt werden, die in unseren Genen steckt und für alle verständlich und nachvollziehbar ist. Wie lautet ihre Geschichte?

Dr. Patrick Fritz

Dr. Patrick Fritz

die heldenreise die reise des helden helden reise Heldenreise heldenreise beispiel heldenreise beispiele heldenreise campbell heldenreise definition heldenreise einfach erklärt heldenreise herr der ringe heldenreise irgendwie anders heldenreise joseph campbell heldenreise nach campbell heldenreise star wars irgendwie anders heldenreise joseph campbell joseph campbell heldenreise Monomythos monomythos definition Mythologeme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auf der Suche nach frischen Ideen für Ihre Führungsarbeit? Mit unserem Newsletter bekommen Sie einen Tipp pro Monat. Wohl dosiert, verständlich und übersichtlich.