Die Macht der Intuition im Management nach Kurt Matzler

gepostet am 11. Mai 2016
aktualisiert am 21. Juni 2024

Entdecke mit Prof. Dr. Kurt Matzler, renommierter Experte und Co-Autor von Clayton Christensen Innovator’s Dilemma, die faszinierende Welt der Intuition im Entscheidungsprozess von Führungskräften. In diesem Beitrag teilt er praxisnahe Einblicke, wie die richtige Balance zwischen Intuition und Analyse den Erfolg in Unternehmen gestaltet. #IntuitionManagement #Führungskompetenz #Entscheidungsfindung

Inhalt

Die Bedeutung von Intuition im Management

In seiner berühmten Rede an der Stanford University sagte Steve Jobs zu den Studenten: “Eure Zeit ist begrenzt. Vergeudet sie nicht damit, das Leben eines anderen zu leben … Folgt eurem Herzen und eurer Intuition, sie wissen bereits, was ihr wirklich werden wollt. Alles andere ist zweitrangig.” Steve Jobs war dafür bekannt, dass er Marktforschung ignorierte und gar nicht durchführte. Bei Innovationen verließ er sich auf seine Intuition. Eine Ausnahmeerscheinung? Nicht unbedingt.

Die Erfolgsformel: Intuition und Analyse im Einklang

Zwischen 40 und 60% der Führungskräfte und Unternehmer verlassen sich bei wichtigen Entscheidungen auf Ihre Intuition, sie hören auf ihr Bauchgefühl. Und je höher die hierarchische Position und umso komplexer die Entscheidungen, desto wichtiger wird dieses Bauchgefühl. Intuition ist dabei weder ein magischer sechster Sinn noch ein paranormaler Prozess. Sie ist weder das Gegenteil von Rationalität noch ein Entscheiden nach dem Zufallsprinzip. Bauchgefühl ist schnelles, unbewusstes Abrufen von Erfahrungswissen, das sich in einem „Bauchgefühl“ äußert.

Wir untersuchten, wie sich Intuition im Management auf den Erfolg auswirkt. Die besten Ergebnisse zeigen Führungskräfte, die sich von der Intuition leiten lassen, aber dann analysieren und ihre Entscheidungen absichern. Keine weise Führungskraft wird Entscheidungen aufgrund von Intuition treffen, die so schwerwiegend sind, dass sie das Unternehmen zerstören können. Sie wird vielmehr versuchen, das Bauchgefühl durch Wissen um Fakten zu ergänzen. Welche Empfehlungen lassen sich für Führungskräfte ableiten?

„Experten-Plattformen gibt es viele, aber nur wenige sind in der Lage über Jahre das Niveau von Fritz Führungskreise beizubehalten. Ausgewählte Gastreferenten, interessante Fallbeispiele und nicht zuletzt die hohe Fachkompetenz von Patrick Fritz, machen diese Plattform zu etwas besonderem. Dabei schafft Patrick durch seine offene Art eine vertrauensvolle Kultur, in der ein ehrlicher Austausch möglich ist. “

Andreas Marosch
Leiter Marketing & Kommunikation
GRASS GmbH

Schlüsselprinzipien für Führungskräfte

Erstens: Intuition ist unbewusstes Abrufen von Erfahrungswissen. Verlassen Sie sich auf Intuition nur, wenn Sie ausreichendes Erfahrungswissen haben – mindestens zehn Jahre „domain-specific knowledge“ sind notwendig, um gute, intuitive Fähigkeiten zu entwickeln.

Zweitens: Intuition drückt sich in einem Bauchgefühl aus. Sie brauchen emotionale Intelligenz, um Ihr Bauchgefühl richtig zu interpretieren. Daniel Goleman fand, dass 90% der Unterschiede zwischen Top-Performern und durchschnittlichen Führungskräften in der emotionalen Intelligenz liegt.

Drittens: Sie brauchen eine Umgebung, in der Sie schnell lernen. Lernen Sie durch Fehler. Wir lernen mehr durch Fehler als durch Erfolge. Schaffen Sie in Ihrem Unternehmen daher eine entsprechende Fehlerkultur, in der Fehler als Chancen zum Lernen betrachtet werden.

Viertens: Lassen Sie der Intuition nicht freien Lauf. Prüfen Sie Fakten, nachdem Sie sich von ihr leiten ließen, oder wie es Peter Drucker einmal formulierte:  “I believe in intuition only if you discipline it. The ‘hunch’ artists, the ones who make a diagnosis but don’t check it out with facts, with what they observe, are the ones… who kill businesses.”

Über Kurt Matzler

Kurt Matzler ist Co-Autor der deutschsprachigen Auflage des Buches Innovator’s Dilemma mit Professor Clayton Christensen, Harvard Business School (weltweit einflussreichster Management-Vordenker; Nr. 1 des Rankings der Top 50 Thinkers), das Buch gehört zu den 100 besten Wirtschaftsbüchern aller Zeiten (Covert et al. 2011).

Im Jahre 2010 erhielt er den Emerald Citation of Excellence Award für eine Arbeit über Avatar-Based Innovation (gemeinsam mit Thomas Kohler und Johann Füller) und 2012 den Best Paper Award der Zeitschrift „Creativity & Innovation Management“ (gemeinsam mit Katja Hutter, Julia Hautz, Johann Füller and Julia Müller).

Kurt Matzler gehört, gemessen an der Forschungsleistung, laut einer Studie (Schmalenbach Business Review, Meyer et al. 2012) zu den besten drei Marketingprofessoren des deutschsprachigen Raumes. Nach einer Analyse des Herausgebers der internationalen Fachzeitschrift TECHNOVATION gehören drei Publikationen von Kurt Matzler zu den einflussreichsten Arbeiten im Bereich Technologie und Innovation.

digital disruption matzler gegenteil von intuition intuition intuition erlernen intuition lernen intuition management intuition tipps Kurt Matzler kurt matzler high performance mindset matzler matzler kurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auf der Suche nach frischen Ideen für Ihre Führungsarbeit? Mit unserem Newsletter bekommen Sie einen Tipp pro Monat. Wohl dosiert, verständlich und übersichtlich.