Innovation Journey

FRITZ Innovation Journey

Eine Besprechung jagt die nächste, das Telefon läuft heiß, die Projekte stapeln sich und Sie haben keine Zeit für Neues? Sie sind mehr mit internen Themen beschäftigt, verlieren den Blick auf Ihre Kunden. Dann ist die Innovation Journey genau das Richtige für Sie. An vier Tagen treffen Sie auf außergewöhnliche Menschen an besonderen Orten und erleben Inspiration pur.

Station 01 – Agile Unternehmens-entwicklung mit Dr. Barbara Heitger

Dr. Barbara HeitgerDie erste Station unserer Reise führt uns am 09. Mai 2019 zu OMICRON electronics in Klaus, angeleitet durch Dr. Barbara Heitger. Sie ist eine der renommiertesten Top-Management-Beraterinnen im deutschsprachigen Raum, für Unternehmen wie Allianz, BMW, Daimler, Deutsche Telekom, Infineon, Lufthansa und PepsiCo. Sie leistet Pionierarbeit bei der Überführung agiler Prinzipien und Methoden in das Feld der Unternehmens- und Organisationsentwicklung. Lernen auch Sie agile Unternehmensentwicklung zu verstehen und anzuwenden. Außerdem lernen Sie die anderen Teilnehmer kennen. Gemeinsam werden die Termine für die nachfolgenden drei Stationen vereinbart.

Station 02 – Design Thinking mit Prof. Dr. Falk Uebernickel

Prof. Dr. Falk UebernickelDie zweite Station unserer Reise führt uns an die Universität St. Gallen. Prof. Dr. Falk Uebernickel lehrt dort, gemeinsam mit der Stanford University, die Innovationsmethode Design Thinking. Design Thinking ist eine strukturierte Herangehensweise an Innovation, die sich durch multidisziplinäre Teams und Fokus auf Kundenbedürfnisse auszeichnet. Wir tauchen in den Design Thinking Prozess ein und gehen anhand einer konkreten Design Challenge in die Tiefe. Die Schnittstelle zu weiteren Innovationsmethoden (SCRUM, Business Model Canvas, Lean Startup), sowie Transfer und Entwicklung der eigenen Organisation, werden wir intensiv beleuchten.

Station 03 – Art of Hosting mit Mag.a. Ursula Hilbrand

Mag.a. Ursula HilbrandMag.a. Ursula Hilbrand führt uns auf der dritten Station unserer Reise in die Welt des Art of Hosting in St. Arbogast ein. Art of Hosting ist die Kunst, gute Gespräche zu ermöglichen und kreiert gemeinsam einen Raum, um innovative Lösungen für komplexe Herausforderungen zu finden. Hilbrand gibt ihre langjährige Erfahrung mit Art of Hosting an uns weiter, die sie u.a. bei ihrer Arbeit mit der EU-Kommission gesammelt hat. Wir starten eigene Innovationsprojekte und werden dabei sein, wenn das Neue auf die Welt kommt.

Station 04 – Innovation Lab mit Prof. Dr. Johann Füller

Prof. Dr. Johann FüllerIn der Münchener Innovationsagentur HYVE sind wird zu Gast bei Prof. Dr. Johann Füller, Fellow an der Harvard University. HYVE erfindet, designed und entwickelt bahnbrechende Produktinnovationen, Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle innerhalb eines durchgängigen Innovationsprozesses. Die Kundenliste umfasst über 70% aller DAX-Unternehmen, die hier gemeinsam mit HYVE die Zukunft erfinden. Mit Prof. Dr. Johann Füller werden wir im Innovation Lab in München Einblick in die Startup-Kultur bekommen und uns Inspiration holen, wie etablierte Organisationen wieder mehr wie Startups werden können.

Information und Anmeldung

Alle weiteren Informationen zur Innovation Journey finden Sie im angehängten Reiseticket. Anmeldungen sind unter marion.gasser@fritz.tips möglich. Noch Fragen? Dann stehen wir Ihnen unter +43 5572 401050-3 gerne zur Verfügung.

FAQ

Wie setzt sich der Teilnehmerkreis zusammen?
CEO/CTO, Leiter der Produkt- und Softwareentwicklung, Leiter des Produktmanagements.
Auf wie viele Teilnehmer ist die Innovation Journey begrenzt?
Um so interaktiv wie möglich zu arbeiten, ist die Gruppe auf 8 Teilnehmer begrenzt.
Über welchen Zeitraum verteilen sich die vier Termine?
Die Termine verteilen sich über ein Jahr. Der Start erfolgt am 9. Mai 2019 bei OMICRON electronics in Klaus. Dort werden gemeinsam die weiteren drei Termine vereinbart.
Werden die Termine so gelegt, dass eine Teilnahme für alle Teilnehmer möglich wird?
Ja. Jeder Teilnehmer soll bei allen Terminen dabei sein können. 
Wie erfolgt die Anreise?
Jeder Teilnehmer reist in Eigenregie an (Klaus, St. Gallen, St. Arbogast, München). Die Teilnehmer erhalten vor jedem Termin eine detaillierte Agenda mit Anfahrtsplan.
Wie sehen die einzelnen Stationen aus?
Alle Tage sind nach dem Schema “Entdecken-Verstehen-Transfer” aufgebaut. Beim Entdecken geht es darum außergewöhnliche Menschen und deren Zugang zum Thema Innovation kennen zu lernen. Beim Verstehen werden wir die vorgestellten Konzepte und Methoden direkt miteinander ausprobieren, üben, anwenden. Beim Transfer erarbeiten wir die Umsetzung ins eigene Unternehmen.