Führung, Management und Leadership

In zahlreichen Workshops im Rahmen unserer Führungskreise fallen immer wieder die Begriffe Führung, Management und Leadership. Meistens kunterbunt durcheinander gewürfelt. Jeder meint etwas Anderes. Im Kern höre ich dabei drei verschiedene Ansichten heraus:

  1. Undifferenziert: Führung, Management und Leadership sind alle das Gleiche. Das eine Wort kann für das Andere stehen. So als wolle man Wortwiederholungen in einem Deutsch-Aufsatz verhindern.
  2. Differenziert: Dann gibt es diejenigen, die versuchen Unterschiede aufzuzeigen. Dabei sind meistens die Manager die Buhmänner, Marke Verwalter. Die Führer oder Leader sind etwas Besseres.
  3. Integriert: Schlussendlich gibt es noch die Integrierer. Dabei „spielt“ jede Führungskraft unterschiedliche Rollen. Dazu gehören unter anderen Manager, Experte und Leader.

Ich persönlich kann mit manchen Definitionen mehr anfangen als mit anderen, dennoch greifen alle Versuche zu kurz. Es wird versucht, Begriffe zu positionieren und ihnen eine Bedeutung zu geben, was ich nicht für nützlich erachte. Sinnvoller halte ich einen Ansatz, bei dem auf die Aufgaben der Führungskraft Rücksicht genommen wird.

Was ist Führung?

Nach Rosenstiel, Molt & Rüttinger (1988) ist Führung wie folgt definiert:

„Führung ist die unmittelbare, absichtliche und zielbezogene Einflussnahme durch InhaberInnen von Vorgesetzenpositionen auf Unterstellte mit Hilfe der Kommunikationsmittel.“

Führung ist also die bewusste Verhaltensbeeinflussung anderer Personen, um definierte Ziele zu erreichen. D.h. die Führungskraft hat die Aufgabe das Verhalten andere Personen zu beeinflussen. Das Verhalten von Mitarbeitern kann durch das eigene Verhalten, Einsicht und Konsequenzen beeinflusst werden.  Für eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Begriff empfehle ich den Beitrag „Was ist Führung?“.

Was ist Leadership?

Um es gleich vorweg zu nehmen, für mich sind Leadership (eng.) und Führung (dt.) genau das gleiche. Leadership umfasst verhaltenswissenschaftliches Wissen, das sich mit der Führung von Mitarbeitern befasst. Wer sich damit zufrieden gibt, kann gleich zur nächsten Überschrift weiter gehen. Für alle anderen noch ein Wort zu weiteren „Meinungen“:

  • Bei Königswieser ist Führung der Überbegriff. Management und Leadership sind Unterbegriffe. Bei Management geht es um Ordnung und Berechenbarkeit. Bei Leadership um Mobilisierung und Bewegung.
  • Am Management Center Vorarlberg kleidet die Führungskraft verschiedene Rollen aus: Experte, Leader, Manager und Entwickler.
  • Reinhold Bartl unterscheidet zwischen komplizierten und komplexen Aufgaben. Komplizierte Aufgaben sind Management; komplexe Aufgaben sind Leadership = Führung.

Die Liste könnte ewig fortgesetzt werden. Trotzdem würden wir zu keinem Konsens kommen. Das einzige was ich raus lesen kann, vielleicht eine Art Minimalkonsens, Führungskräfte sind auf unterschiedlichen Ebene gefordert. Admiral Grace Hopper hat es für mich schön auf den Punkt gebracht:

“You don’t manage people. You manage things. You lead people.”

Was ist Management?

Abschließend noch ein Wort zum Thema Management. Mit klassischem Management sind im Wesentlichen betriebswirtschaftliche Aufgaben verbunden. Eigentlich alles was man in einem normalen BWL-Studium lernt. Vom verhaltenswissenschaftlichen Teil hört man im Studium so gut wie nichts. Natürlich gibt es auch hier Gegenstimmen, wie z.B. Fredmund Malik. Für ihn ist Führung die deutsche Übersetzung von Management.

Fazit: Führung, Management und Leadership

Meiner Meinung nach kann man es auf folgende einfache Formel bringen:

Führung = Verhaltensbeeinflussung von Menschen

Leadership = Führung

Management = BWL = Handhaben von Sachverhalten

Patrick FRITZ

Dr. Patrick Fritz

Getagged mit: , , ,

Kommentar verfassen